Im Zuge der Führerschein-Reform (EU-Führerschein) gibt es auch eine Neuerung für das Fahren mit Anhänger:

 

Seit 19. Jänner 2013 können B-Führerschein-Besitzer sehr unkompliziert den sogenannten Code 96 erwerben. Dieser erlaubt das Fahren mit einem Gespann bis 4250 kg Gesamtgewicht.

Lediglich ein 6-Stunden-Praxistraining ist dafür notwendig. Da der Code 96 keine eigen Führerscheinklasse, sondern eine Ergänzung zum B-Führerschein ist, wird auch keine Prüfung verlangt.

 

Weitgehend unverändert bleibt der E zu B - Führerschein:

Wer im Besitz dieser Führerscheinklasse ist, darf ein Gespann bis 7000 kg Gesamtgewicht ziehen.

So einfach kommen Sie zum E zu B - Führerschein:

- 4 Theoriestunden (nur zum Thema Anhänger)

- 2 Fahrstunden

- praktische und theoretische Prüfung

Einzige Änderung: ab 19. Jänner verkürzt sich die Ausbildung auf 3 Theoriestunden

 

Quelle: Fachverband der österreichischen Fahrschulen

 

Überschaubare Kosten

Die Ausbildung ist beim Code 96 und BE ident und kostet je nach Fahrschule zwischen 400 und 600 Euro. Entscheidet man sich (sinnvollerweise) gleich für die Klasse BE mit deutlich größerem Umfang, betragen die zusätzlichen Kosten für die Behörde und die Prüfung in etwa 250 Euro.

 

Keine Angst vor der Prüfung

 

Die Angst vor der für die Klase BE notwendigen Prüfung ist unbegründet. Zum einen wird das Grundwissen der Klasse B vorausgesetzt und zum anderen ist der B-Führerschein auch dann nicht in Gefahr, wenn man die Prüfung nicht auf Anhieb bestehen sollte. Nach der Anmeldung bei der Fahrschule Ihres Vertrauens ist zunächst eine ärztliche Untersuchung notwendig, theoretisch benötigen jene Personen, die ihren Führerschein vor 1973 gemacht haben auch einen Erste-Hilfe-Kurs.

 

Für die theoretische Prüfung genügt es rund 100 Fragen zu lernen. Der Computer wählt daraus dann 20 aus, die man innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent richtig beantworten muss.

Die praktische Prüfung besteht aus 4 Teilen, den Sicherheitskontrollen vor der Fahrt, Fahrübungen im Langsamfahrbereich, mindestens 25 Minuten Fahrt im Verkehr und einer Abschlussbesprechung.

 

zur News-Übersicht